Trevor Noah eröffnet Trump Twitter Library Die Kunst des "covfefe"

Museumsreif? "Daily Show"-Moderator Trevor Noah hat für die 140-Zeichen-Botschaften des US-Präsidenten eine Art Tempel gebaut - die Trump Twitter Library. Der Spaß ist allerdings zeitlich begrenzt.

AFP

"Ich glaube, er wird sich darüber freuen, seine Worte verewigt zu sehen", sagte "Daily Show"-Moderator Trevor Noah im Rahmen einer Pressekonferenz zu der von Comedy Central aus der Taufe gehobenen Ausstellung "The Daily Show Presents: The Donald J. Trump Presidential Twitter Library". Noah führte weiter aus: "Die Ausstellung dauert zwar nur ein Wochenende, aber die Tweets sind unsterblich!"

Die Pop-up-Bibliothek, die in einem Gebäude direkt um die Ecke vom Trump Tower in Manhattan präsentiert wird, zeigt Trumps legendärste Tweets als gerahmte Kurznachrichten an den Wänden. Sie werden dabei als interaktive Displays präsentiert und bieten einen manchmal lustigen, manchmal verstörenden Einblick in Trumps Gedankenwelt - über Popkultur, Verschwörungstheorien und selbstverständlich auch "covfefe".

Um weitere Details der Ausstellung wird bislang noch ein Geheimnis gemacht, eröffnet wird sie am Freitag um 11 Uhr Ortszeit. Dennoch hat Trevor Noah Donnerstagnacht bei einem Auftritt in der Late Show von Stephen Colbert ausgeplaudert, dass sie die "Greatest Twitter Hits" des Präsidenten in neue Kontexte stellen soll. Angeblich dürfen Besucher sogar selbst testen, ob sie das Talent haben, wie Trump zu twittern.

Die "Donald J. Trump Presidential Twitter Library" befindet sich ab Freitag hier: 3 West 57th Street in Manhattan. Sie ist bis zum 18. Juni geöffnet. Der Eintritt ist frei.

bsc



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.