Flüchtlingspolitik in Europa "Migration ist die neue Revolution"

Italien sieht sich alleingelassen, Ungarn macht zu: Wie hat die Flüchtlingskrise Europa verändert? Der Politikwissenschaftler Ivan Krastev sagt: Erst dadurch sind lang verdeckte Unterschiede wieder sichtbar geworden.
Einwanderer stehen im Mai 2016 an dem Grenzzaun zwischen Serbien und Ungarn

Einwanderer stehen im Mai 2016 an dem Grenzzaun zwischen Serbien und Ungarn

Foto: Edvard Molnar/ picture alliance / dpa
Zur Person
Foto: Dejan Petrovic/ Suhrkamp
Anzeige
Titel: Europadämmerung: Ein Essay (edition suhrkamp)
Herausgeber: Suhrkamp Verlag
Seitenzahl: 143
Autor: Krastev, Ivan
Für 14,00 € kaufen Icon: Info
Produktbesprechungen erfolgen rein redaktionell und unabhängig. Über die sogenannten Affiliate-Links oben erhalten wir beim Kauf in der Regel eine Provision vom Händler. Mehr Informationen dazu hier