Fotografie Menschenleiber auf Pflastersteinen

Zuletzt posierten 2500 Nackte in Montreal für den Fotokünstler Spencer Tunick. Im Schweizerischen Fribourg waren es immerhin 200, die sich als "nackte Landschaft" aufs Pflaster legten.


Objekte fürs Objektiv
AP

Objekte fürs Objektiv

Fribourg - Bei der Aktion auf dem Rathausplatz der Schweizer Kantonshauptstadt Fribourg blieb der US-Fotokünstler von der Polizei unbehelligt. Ungeachtet des Nieselregens hatten sich die Freiwilligen nach Sonnenaufgang für Tunick splitternackt auf die nassen Pflastersteine gelegt und 23 Minuten lang eine "nackte Landschaft" gebildet.

Der 34-jährige Fotograf ist mit seinen "menschlichen Skulpturen" in die Fotogeschichte eingegangen. Zuletzt hatten in Montreal 2500 Nackte für den Künstler posiert. Einzelne Tunick-Fotos erzielen unter Liebhabern Preise bis zu 8000 US-Dollar (18.000 Mark).

Das Foto-Shooting in Fribourg verlief ohne Zwischenfälle. Die Polizei unterstützte den Künstler und regelte während der Aufnahmen den Straßenverkehr. Zuvor war Tunick bereits fünfmal an anderen Orten wegen Unruhestiftung festgenommen worden.

Tunick hatte ursprünglich 800 Laien-Modelle erwartet. Anhaltender Regen sowie Kälte machten ihm aber einen Strich durch die Rechnung. Anders als bei früheren Fototerminen gab es nach Sonnenaufgang in Fribourg nur ganz wenige Schaulustige.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.