Spektakulärer Kunstraub in Rotterdam Gemälde von Picasso, Matisse und Gauguin gestohlen

Die Räuber kamen in der Nacht - und machten fette Beute. Insgesamt sieben Gemälde von Kunststars wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet und Paul Gauguin sind aus der Rotterdamer Kunsthalle gestohlen worden. Die Polizei ermittelt.

AP/ Police Rotterdam

Rotterdam - In der Rotterdamer Kunsthalle sind in der Nacht auf Dienstag zwischen 3 und 4 Uhr offenbar insgesamt sieben Meisterwerke gestohlen worden. Bei den Gemälden handelt es sich um Werke von Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet, Paul Gauguin, Lucian Freud und Meyer de Haan.

Das Museum verweigerte SPIEGEL ONLINE mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen bisher die Auskunft. Nach Angaben der Polizei handelt es sich um folgende Gemälde, die auch die holländische Zeitung "Volkskrant" nennt, die offenbar gestohlen worden sind:

  • Lucian Freud: "Women with Eyes Closed" (2002)
  • Paul Gauguin: "Femme devant une fenêtre ouverte, dite la Fiancée" (1888)
  • Henri Matisse: "La Liseuse en Blanc et Jaune" (1919)
  • Meyer de Haan: "Autoporträt" (um 1889 bis 1891)
  • Claude Monet: "Waterloo Bridge, London" (1901)
  • Claude Monet: "Charing Cross Bridge, London" (1901)
  • Pablo Picasso "Tête d'Arlequin" (1971)

Fotostrecke

16  Bilder
Kunstraub in Rotterdam: Auf den Spuren der Diebe
Die Werke stammen aus der Triton-Sammlung für moderne Kunst. Aus dieser Privatsammlung zeigt die Kunsthalle derzeit rund 150 Werke, zum Beispiel von Pablo Picasso und Claude Monet, Vincent van Gogh und Salvador Dalí.

Der Wert der gestohlenen Werke, so wird eine Polizeisprecherin zitiert, sei "beträchtlich". Erste Ermittlungen deuteten darauf hin, dass die Tat präzise vorbereitet gewesen sei, von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Die Polizei untersuche derzeit, wie der oder die Diebe in das Gebäude eindringen konnten, sagte eine Sprecherin. Dazu würden mögliche Zeugen befragt und Video-Aufzeichnungen ausgewertet. Demnach wurde der Alarm zwar ausgelöst, doch bis die Polizei eintraf, waren die Täter mit ihrer Beute bereits über alle Berge.

Die Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Museums war erst am 7. Oktober eröffnet worden.

kha/dpa/AFP



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
konrat-kommunikator 16.10.2012
1. Raub oder Einbruchsdiebstal?
War halt nicht abgesichert. In der €U muß gespart werden.
DeFMUDE 16.10.2012
2. Schön,
Zitat von sysopDPA/ EPADie Räuber kamen in der Nacht - und machten offenbar fette Beute. Insgesamt sieben Gemälde von Kunststars wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet und Paul Gaugin sollen aus der Rotterdamer Kunsthalle gestohlen worden sein. Die Polizei ermittelt. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gemaelde-von-picasso-matisse-monet-und-gaugin-in-rotterdam-gestohlen-a-861604.html
dass neben all den neumodischen Verbrechen á la ESM, Bankenrettung und Meldegesetz auch mal wieder ein klassischer Kunstraub die Runde macht. Ich frage mich, ob die beste Lösung ist, Kunst zu reformieren um sie für den ehrlichen Markt attraktiver werden zu lassen; europaweit die Haftung für solche Diebstähle zusammenzulegen; oder vielleicht sind die Kunstliebhaber schuld und müssen an den Kosten beteiligt werden...
UCL 16.10.2012
3. Zumindest mal keine billigen Beltracci's dabei
also schon mal ernst zu nehmende, statt künstlich aufgeblähte 'Kunstwerte'. Und angeregt beim Lesen der Liste gestohlener Gemälde, wird unwillkürlich die Erinnerung an den Isabella-Stewart-Gardner-Coup geweckt … In London wird sicher schon darauf gewettet, daß auch dies in Rotterdam erneut etwas für die unterbezahlten Versicherungsagenten und so manchen halbseidenen Art-Dealern wird … [ich hätte da in dem Kontext mehr Interesse an Modigliani, Richter und einem günstigen Vermeer aus dem Fundus von 'Lillybeth … Aber von jeglichen Vermittlungsangeboten bitte ich dann doch unbedingt abzusehen. Danke !]
fatherted98 16.10.2012
4. Die Bilder....
Zitat von sysopDPA/ EPADie Räuber kamen in der Nacht - und machten offenbar fette Beute. Insgesamt sieben Gemälde von Kunststars wie Pablo Picasso, Henri Matisse, Claude Monet und Paul Gaugin sollen aus der Rotterdamer Kunsthalle gestohlen worden sein. Die Polizei ermittelt. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/gemaelde-von-picasso-matisse-monet-und-gaugin-in-rotterdam-gestohlen-a-861604.html
...sind ja nicht verloren...sie hat nur ein Anderer.
ignaz_haxnhammer 16.10.2012
5. 2.Günstige Gelegenheit zum
Nun wird es wieder einige Monate oder Jahre dauern, in denen man "Originale" relativ günstig erstehen kann, bis die echten spektakulär Kunstwerke wieder auftauchen werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.