"Goldene Kamera" Mit Ricky Martin ins Rampenlicht

Berlin im Preisverleihungsfieber: Knapp zwei Wochen dauert die Berlinale, und vorher gibt es noch die Goldene Kamera. Die kann über Starmangel nicht klagen: Zur Gala wird Latino-Star Ricky Martin erwartet.


Reist mit Gefolge nach Berlin: Latino-Star Martin
DPA

Reist mit Gefolge nach Berlin: Latino-Star Martin

Berlin - Die Verleihung der 36. Goldenen Kamera am 6. Februar ist verglichen mit der Berlinale eigentlich ein eher vernachlässigungswürdiges Ereignis. Rund 800 prominente Gäste werden bei der von Désirée Nosbusch moderierten Gala am Berliner Gendarmenmarkt erwartet - auf der Gästeliste der einen Tag später startenden Filmfestspiele stehen immerhin 14.000 Stars aus mehr als 100 Ländern. Doch ein Vergleich wäre ungerecht, wäre da nicht die überraschende Besetzung, die den "Hörzu"-Preis dem Berliner Bären die Show stehlen lässt.

Im Gegensatz zu den Filmfestspielen, die Probleme haben, ihre US-Stars wegen der Tarifstreits in Hollywood an die Spree zu holen, kann die "Goldene Kamera" mit Publikumslieblingen auftrumpfen. Der 29-jährige Frauenschwarm Ricky Martin wird für seine exorbitanten Plattenverkäufe als Superstar der internationalen Popbranche geehrt. So reist der Latino-Popper eigens zur Preisverleihung nach Berlin, holt sich seine 18-karätige TV-Trophäe ab und fliegt "Un, dos, tres" in einem Extra-Jet mit seinen 18 Begleitpersonen wieder von dannen. Echte Stars haben außerdem Gefolge: "Dazu gehören zwei Friseure, ein Visagist, ein persönlicher Assistent und ein weniger persönlicher Assistent", verriet Organisatorin Beate Wedekind bei der Pressekonferenz der TV-Zeitschrift.

"Titanic"-Star Kate Winslet kommt dagegen ganz einfach mit der Business-Class aus London geflogen. Sie benötige keine besondere Sicherheitsmaßnahmen, ließ die Schauspielerin ausrichten. Auch ihre im vergangenen Oktober geborene Tochter Mia und ihren Mann Jim Threapleton bringt die rundliche Schönheit mit nach Deutschland. Den Preis bekommt die Amerikanerin für ihre "natürlichen Erotik", mit der sie in der Untergangsschmonzette reizte und 13 Millionen deutsche Zuschauer an Weihnachten vor die Mattscheibe bannte. Winslet bleibt allerdings länger in Berlin und zeigt auch auf der Berlinale Präsenz.

Wird die "Goldene Kamera"-Gala moderieren: Désirée Nosbusch
SPIEGEL ONLINE

Wird die "Goldene Kamera"-Gala moderieren: Désirée Nosbusch

Für Teenagerseelen ist noch ein weiteres Schmankerl bei der "Goldenen Kamera" zugegen: Sänger Sasha aus Soest wird in der Kategorie Pop National ausgezeichnet. Ein Sängerstreit Puerto Rico versus Westfalen: Die Veranstalter rechnen mit einem Massenauflauf und ohnmächtigen Mädchen vor dem Konzerthaus. Hamburger Gitter und die Polizei werden die Fans von ihren Stars abschotten. Bewunderung aus der Ferne ist allerdings gestattet: eine Riesenleinwand überträgt die Veranstaltung für alle, die draußen warten müssen.

In insgesamt 13 Kategorien wird der Film- und Fernsehpreis verliehen. Der Schweizer Filmproduzent und sechsfache Oscar-Preisträger Arthur Cohn - sein Name ist am Hollywood Boulevard in den "Walk of Fame" eingraviert - darf dann auch eine Goldene Kamera sein Eigen nennen - in der Kategorie Film International. Ihm sei mit seiner ARD-Dokumentation "Es geschah im September" über das Palästinenser-Attentat gegen das israelische Olympia-Team 1972 ein Film gelungen, der unter die Haut gehe, urteilte die Jury.

Weitere Preisträger sind Unicef-Botschafter Sir Peter Ustinov, die Schauspieler Suzanne von Borsody, Christiane Hörbiger und Dieter Pfaff, Bassbariton Thomas Quasthoff, Komödiant Dirk Bach und Günther Jauch. Der Moderator erhält die Auszeichnung für seine erfolgreiche RTL-Quizshow "Wer wird Millionär" - übrigens der einzige Preis, der ans Privatfernsehen geht, verkündete "Hörzu"-Chefredakteur Michael Lohmann.

Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare, gewählt von den "Hörzu"-Lesern, werden erst bei der Gala bekannt gegeben. Auch die Gewinnerin der Lilli-Palmer-Gedächtnis-Kamera für die beste Nachwuchsschauspielerin ist noch ein Geheimnis. Das ZDF überträgt die Preisverleihung am 9. Februar um 21.15 Uhr.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.