Günter Grass "Der 17. Juni war keine Revolution"

Der Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat die historische Verfälschung des ostdeutschen Arbeiteraufstands vom 17. Juni 1953 kritisiert. Gleichzeitig lobte er das Ereignis als "ganz großes Datum der deutschen Geschichte".