Schleppende Veröffentlichung Forscher rügt Umgang der Regierung mit Münchner Kunstschatz

25 Bilder aus dem Münchner Kunstfund sind in die Lost-Art-Datenbank aufgenommen worden. Doch die Seite ist kaum zu erreichen, die Aufnahmen sind qualitativ schlecht. Raubkunstforscher Willi Korte klagt, wichtige Fragen seien ungeklärt.
feb/dpa