Haacke-Kunstwerk Bundestag stimmt Realisierung zu

Der Künstler Hans Haacke darf sein umstrittenes Erd-Kunstwerk im Berliner Reichstag realisieren.


Hans Haacke darf loslegen
AP

Hans Haacke darf loslegen

Berlin - Der Bundestag stimmte am Mittwochabend für das Projekt und beendete einen wochenlangen Streit. Damit kann der in New York lebende deutsche Künstler seine Erd-Installation "Der Bevölkerung" in einem der Lichthöfe im Reichstag verwirklichen. Der fraktionsübergreifende CDU/CSU-Antrag gegen das Haacke-Kunstwerk wurde in einer namentlichen Abstimmung mit einer knappen Mehrheit von zwei Stimmen abgelehnt.

Der Bundestag stimmte erstmals über ein Kunstwerk ab. Bei der Debatte um die "Christo"-Verhüllung des Reichstags war 1995 lediglich entschieden worden, ob dem Künstler das Reichtagsgebäude zur Verfügung gestellt wird.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.