Hamburger Spielbudenplatz Aus für Koons und Kräne

Die heftig umstrittenen Pläne des amerikanischen Erotik-Künstlers Jeff Koons, die Hamburger Reeperbahn mit einer obskuren Skulptur aus Kränen und Gummifiguren zu verschönern, sind endgültig vom Tisch. Der Alleingang des Bausenators Mario Mettbach kostete den Steuerzahler 100.000 Euro.