Heute in den Feuilletons "Der Vorzug der frauenfeindlichen Eindeutigkeit"

Im "Freitag" spricht Saskia Sassen über ihren Vater, den Nazi Willem Sassen.  Die "FR" staunt: Noch das letzte leerstehende Postgebäude in Neukölln wird heutzutage von Künstlern zwischengenutzt. Die "Zeit" wendet sich gegen die Softpornografisierung beinahe aller Gesellschaftschichten.
Mehr lesen über