Heute in den Feuilletons "Rituale einer ehemaligen Utopie"

In der "FR" hält Marcia Pally das Empire für eine klasse Idee, schließlich sei die Welt durch Tee und Kekse ein bisschen besser geworden. In der "SZ" findet Burkard Spinnen die Sozialdemokraten inzwischen so verbissen und verbiestert wie die Vertriebenen. In der "FAZ" plädiert Hussain Al-Mozany dafür, Saddam Hussein nicht zu vergessen. "taz" und "NZZ" gratulieren dem ungekämmten James Brown.
Mehr lesen über