Medienskandal "Stern" zeigt gefälschte Hitler-Tagebücher

Vor 35 Jahren fiel die Redaktion des Magazins "Stern" auf den Fälscher Konrad Kujau herein, der ihr die angeblichen Tagebücher Adolf Hitlers unterjubelte. Jetzt werden einige der Kladden ausgestellt.
"Stern"-Reporter Gerd Heidemann mit den angeblichen Tagbüchern

"Stern"-Reporter Gerd Heidemann mit den angeblichen Tagbüchern

Foto: Chris Pohlert/ picture alliance/dpa
kae/dpa