Zerstörte Welterbestätte: "Ein Albtraum"
Youssef Badawi/ picture alliance / dpa
Fotostrecke

Zerstörte Welterbestätte: "Ein Albtraum"

Tempel-Zerstörung durch IS "Palmyra war eine Weltstadt, ein kultureller Schmelztiegel"

In Palmyra lebten einst verschiedene Kulturen friedlich zusammen. Und heute? Der berühmte Baalschamin-Tempel ist womöglich unwiederbringlich zerstört. Altorientalist Markus Hilgert trauert um einen symbolträchtigen Ort.
Zur Person
Olaf M. Teßmer/ SMB
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE