Plagiatsklage Jeff Koons zu Schadensersatz verurteilt

Seine Porzellanskulptur "Naked" ähnele zu sehr einem Werk des verstorbenen Fotografen Jean-François Bauret. Der US-Künstler Jeff Koons muss jetzt Schadensersatz zahlen.

Skulptur "Naked"
ullstein bild

Skulptur "Naked"


20.000 Euro muss Jeff Koons an die Familie des verstorbenen französischen Fotografen Jean-François Bauret zahlen. Ein Pariser Gericht entschied, Koons Porzellanskulptur "Naked" (Nackt) mit zwei nackten Kindern ähnele zu stark einem Werk des französischen Fotografen. Nun muss die Koons' Gesellschaft LLC und das Pariser Centre Pompidou, das die Skulptur ausstellen wollte, zusammen Schadensersatz an die Familie des Fotografen zahlen.

Zusätzlich müssen Koons und das Museum für die Gerichtskosten der Zivilkläger in Höhe von 20.000 Euro aufkommen. Weitere 4000 Euro soll Koons' Gesellschaft zahlen, weil er die Skulptur auf seiner Internetseite zeigte. Das Foto Baurets stammt aus dem Jahr 1975 und wurde auf einer Postkarte verbreitet, es zeigt ebenfalls einen Jungen und ein Mädchen in ähnlicher Pose.

Jeff Koons: Schadenersatz an die Familie des Fotografen zahlen
AFP

Jeff Koons: Schadenersatz an die Familie des Fotografen zahlen

"Naked" sollte ursprünglich 2014 bei einer Werkschau des Künstlers im Centre Pompidou gezeigt werden, wurde nach Angaben des Museums aber wegen Transportschäden doch nicht ausgestellt.

Auch eine andere Plastik von Koons war nach Plagiatsvorwürfen aus der Ausstellung entfernt worden. Der Autor einer Werbekampagne des Bekleidungsunternehmes Naf-Naf hatte Koons vorgeworfen, für seine Porzellanskulptur "Fait d'hiver", die ein Schwein neben einer liegenden, halbnackten Frau zeigt, bei ihm abgekupfert zu haben. Konkret geht es um die Naf-Naf-Kampagne für eine Kollektion aus dem Jahr 1985, die eine im Schnee liegende junge Frau zeigt, offenbar das Opfer einer Lawine. Ihrem Kopf nähert sich ein Schwein, das wie ein Bernhardiner-Hund ein Fässchen um den Hals trägt.

"Fait d'hiver": aus der Ausstellung entfernt
AFP

"Fait d'hiver": aus der Ausstellung entfernt

Jeff Koons ist einer der bekanntesten Gegenwartskünstler der Welt, Inspirationen aus der Popkultur prägten immer seinen Stil. Ende 2013 wurde ein "Balloon Dog" - eine Skulptur, die aussieht wie ein aus verknoteten Luftballons geformter Hund - bei einer Auktion für 58,4 Millionen Dollar versteigert.

eth/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.