World Press Photo Award "Schwer zu sagen, wo Betrug anfängt"

Wie stark dürfen Pressefotos nachbearbeitet werden, um noch als authentisch gelten zu können? Der Digital-Forensiker Jens Kriese hat das umstrittene Gewinnerbild des "World Press Photo Award" analysiert - und erläutert die Veränderungen an Paul Hansens Aufnahme.
Der schwedische Fotograf Paul Hansen mit seinem Gewinnerbild

Der schwedische Fotograf Paul Hansen mit seinem Gewinnerbild

Foto: AFP/ Scanpix
Fotografie: Siegerbilder des World Press Photo Awards 2013
Foto: Paul Hansen/ Dagens Nyheter
Fotostrecke

Fotografie: Siegerbilder des World Press Photo Awards 2013

Das Interview führte Kristin Haug
Mehr lesen über