Turbulenzen bei der Times: Die schwierige Despotin
KENA BETANCUR/ REUTERS

Fotostrecke

Turbulenzen bei der Times: Die schwierige Despotin

Personalwechsel bei der "New York Times" Redaktionsschluss für Chefredakteurin Abramson

Sie wirkte entrückt und gefühllos, heißt es, ihre Reporter soll sie demotiviert haben: Jetzt hat Jill Abramson ihren Job als Chefredakteurin der "New York Times" verloren - obwohl sich das Traditionsblatt unter ihrer Führung erholte.