Ehemaliger Feuilletonchef der "SZ" Legendärer Musikkritiker Joachim Kaiser ist tot

Er war eine der prägenden Stimmen des deutschen Feuilletons: Joachim Kaiser, Musik-, Theater- und Literaturkritiker bei der "Süddeutschen Zeitung", ist gestorben.
Joachim Kaiser

Joachim Kaiser

Foto: Ingo Wagner/ picture alliance / dpa

Joachim Kaiser, Leitender Redakteur bei der "Süddeutschen Zeitung" und einer der bekanntesten Feuilletonisten in Deutschland, ist tot. Er wurde 88 Jahre alt. Das meldet die "Süddeutsche Zeitung". Er zählte zu den einflussreichsten Kritikern der Bundesrepublik.

Kaiser sagte von sich selbst, er schreibe für Fans, nicht für Fachleute. Schwerpunkt seiner Arbeit war die Musikkritik, besonders verbunden fühlte er sich Wagner und der Klaviermusik. Sein Buch "Große Pianisten in unserer Zeit" gilt als Standardwerk. Zu Beginn seiner Karriere Anfang der Fünfzigerjahre schrieb er auch über andere Themen: Theater, Literatur, auch Fernsehen.

Den Weg in den Journalismus ebnete ihm 1951 ein legendärer Aufsatz über das Buch "Philosophie der neuen Musik" seines Lehrers Theodor W. Adorno. Damals war Kaiser 21 Jahre alt. Zwei Jahre später wurde er zur Gruppe 47 eingeladen, wo er auf Literaten wie Martin Walser, Hans Magnus Enzensberger und Ilse Aichinger traf.

Kaiser stellte seinen Lesern viele Pianisten vor, die in den Folgejahren berühmt werden sollten: Vladimir Horowitz, Glenn Gould, Friedrich Gulda. Seine Texte waren von einer leidenschaftlichen Liebe zur Musik erfüllt, die ihm den Spitznamen "Klavier-Kaiser" einbrachten.

Als Sohn eines Landarztes in Ostpreußen geboren, ging Kaiser zunächst in Hamburg zur Schule und studierte später Musik, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Tübingen und Frankfurt am Main. Ab 1959 arbeitete er bei der "Süddeutschen Zeitung", später wurde er dort Feuilletonchef, eine Funktion, die er bis 1977 ausfüllte. Danach wurde Joachim Kaiser Professor an der Hochschule für Musik und darstellende Künste in Stuttgart. Von 2009 bis 2011 hatte er eine Videokolumne auf der Webseite des "SZ"-Magazins.

Joachim Kaiser war verheiratet und hatte zwei Kinder.

kae
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.