"Kinder sind Zukunft" Zwölfjährige spricht "Tagesthemen"-Kommentar

Zum ersten Mal in der Geschichte der "Tagesthemen" trägt ein Kind den Kommentar der Nachrichtensendung vor. Thema wird der Klimawandel sein. Der Beitrag läuft im Rahmen der ARD-Themenwoche "Kinder sind Zukunft".


Hamburg - Große Chance für Nachwuchsjournalisten: Die zwölfjährige Schülerin Carla Zeller aus Berlin darf am Mittwoch um 22.30 Uhr in den "Tagesthemen" vor ein Millionenpublikum treten. Das teilte das Erste heute mit. Im Anschluss an die Nachrichtensendung wird der Beitrag auch auf den Internetseiten der "Tagesschau" sowie des Kinderkanals (KI.KA)veröffentlicht. Eine Einschränkung machte die ARD allerdings. "Der Kommentar von Carla Zeller kann ausfallen, falls es aktuelle politische Entwicklungen gibt, die einen Wechsel des Kommentarthemas nach sich ziehen", erklärte der Sender.

Der Kommentar wird, wie bei den "Tagesthemen" üblich, aufgezeichnet und zugespielt. Die Berlinerin musste dafür nicht reisen und hat Hilfe von Erwachsenen bekommen. Trotz ihres Alters, hat Carla schon einiges an journalistischer Erfahrung vorzuweisen. Das Mädchen ist Reporterin beim Kinderkanal von ARD und ZDF. Sie hat bereits für den KI.KA-Kummerkasten gearbeitet, Bücher für eine Radiosendung besprochen und nimmt am Berliner Schüler-Lesewettbewerb teil.

mzs/ddp/AP



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.