Margarete Stokowski

Gesundes Leben Lob des Liegens

Sitzen ist das neue Rauchen: Es ist absolut schädlich für die Gesundheit. Unisono wird körperliche Aktivität gepredigt - dabei gibt es eine viel bessere Alternative.

Wieder so eine Studie: die Untersuchung von der Krankenversicherung DKV - "Wie gesund lebt Deutschland?" . Ich kann naturgemäß nur für 0,00000124 Prozent der Deutschen sprechen und muss sagen: geht so. Bei der Telefonbefragung mit rund 2800 Leuten kam dasselbe raus: geht so. Nur jeder neunte Mensch in Deutschland lebt komplett gesund, die gesündesten Deutschen leben in Mecklenburg-Vorpommern : "Sie bewegen sich ausreichend, essen ausgewogen, rauchen nicht, trinken wenig Alkohol und haben kein Problem mit Stress." Allerdings leben in Mecklenburg-Vorpommern außerordentlich wenige Menschen, nur mal so am Rande bemerkt. Es ist das am dünnsten besiedelte Bundesland, folglich sieht man da auch sehr schlecht, wenn jemand vom Lügen rot wird (und am Telefon sowieso nicht).

Die allermeisten Deutschen könnten an ihrem Lebensstil noch etwas drehen, was Gesundheitsfragen betrifft. Besser essen, mehr bewegen, weniger rauchen, weniger saufen und: weniger sitzen. Die DKV-Umfrage wertet Sitzen als "eigenständigen [sic, LOL] Risikofaktor unserer Gesundheit", es gebe einen Zusammenhang zwischen langem Sitzen und erhöhter Sterblichkeit: Sitzen tötet. Im Schnitt sitzen Deutsche sieben Stunden am Tag. Sie sitzen beim Arbeiten am Schreibtisch und dann gehen sie nachhause und sitzen vor dem Fernseher und am nächsten Tag sitzen sie beim Arzt, und der Arzt sagt: nicht so gesund.

Sitzen ist das Gluten-Zucker-Schnaps-Gemisch unter den Körperhaltungen, das kam in den letzten Jahren immer wieder raus. "So schädlich ist Sitzen", warnte die "Apotheken Umschau" , und die sueddeutsche.de fragte: "Ist Sitzen das neue Rauchen?" . (Kurz gegoogelt, ob es in den Hipster-Bezirken schon Cafés gibt, in denen man nicht sitzen darf, nö, Marktlücke.) Man könnte einfach aufstehen, aber damit ist gar nicht so viel geholfen. "Stehen ist so gefährlich wie Sitzen", stand erst letzten Herbst hier auf SPIEGEL ONLINE.

Wer liegt, liegt richtig

Es ist immer wieder dasselbe: Alle Umfragen, Studien und Experten empfehlen statt zu sitzen rumzulaufen, Sport zu machen, all das. Das ist nett gemeint, aber stets wird dabei eine wichtige Alternative vergessen: das Liegen.

Liegen ist eine vernachlässigte Körperhaltung, weil sie mit Faulsein assoziiert wird, und Faulsein als etwas Schlechtes gilt. In Wirklichkeit ist Liegen das Beste, was man tun kann. Wer liegt, liegt richtig. Liegen ist schön und macht schön. Liegen und Lieben sind nicht zufällig ganz ähnliche Wörter. "Lay Lady Lay" war eines der ersten Lieder, die ich von Bob Dylan kannte, und ich ahnte schon damals: ein guter Mann.

Liegen ist auf faszinierende Art sanft und friedlich und zugleich stark und rebellisch: Wer liegt, kann schlecht schimpfen und führt selten Krieg. Wer liegt, chillt. Andererseits: Wer liegt oder sogar schläft, verweigert sich dem Kapitalismus. (Außer er oder sie hat währenddessen einen kostenpflichtigen Sleeptracker laufen. Die haben es nicht verstanden.)

Marcel Proust schrieb alles, was er schrieb, im Bett, und Joan Miró praktizierte nach dem Essen ein "mediterranes Yoga", also: Mittagsschlaf. Allerdings nur fünf Minuten, was sowohl für Yoga als auch für Schlafen ziemlich kurz ist. Powernap ist ein gutes Konzept, aber üblicherweise wird dabei von zwanzig Minuten geredet, obwohl vier Stunden viel angenehmer sind. "Nach dem Essen sollst du ruhn oder tausend Schritte tun", sagt man, aber den Teil nach dem "oder" kann man auch weglassen. ("Nach dem Essen sollst du rauchen oder eine Frau gebrauchen", hat mein bayrischer Ex-Freund immer gesagt, aber komisch, wir sind irgendwie nicht mehr zusammen.)

Was das Essen betrifft, ist Liegen ohnehin sehr gesund, denn man kann schlecht zu fett werden davon. Im Liegen kann man zwar essen, aber es ist so umständlich, dass man sich nicht so leicht überfrisst.

Grönlandhaie werden mindestens 400 Jahre alt - ja, warum? Weil sie im Wasser liegen, die schlauen Viecher. Sie kommen gar nicht erst auf die Idee, zu joggen. Und man hört sie sehr selten darüber klagen.


Kennen Sie unsere Newsletter?
Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.