KulturSPIEGEL-Aktion Documenta-Kunst zum Selbermachen

Plagiate sind in Künstlerkreisen nicht gern gesehen. Kurz vor Beginn der Kasseler Documenta ist alles anders. Vier Teilnehmer der größten Kunstausstellung der Welt haben für den KulturSPIEGEL Werke zum Nachmachen entworfen - und fordern den Künstler in jedem heraus.


Modellbau nach Anleitung: Manfred Pernices "E 1003" in der Vorbereitung
H.-J. Buchholz

Modellbau nach Anleitung: Manfred Pernices "E 1003" in der Vorbereitung

Jeder kann ein Künstler sein - danach lebte schon Andy Warhol. Die Documenta-Künstler John Bock, Manfred Pernice, Heimo Zobernig und Dominique Gonzalez-Foerster geben ihm Recht und liefern im aktuellen KulturSPIEGEL Modell und Anleitung für Kunstwerke, die Ausführung bleibt den Nachwuchs-Künstlern überlassen.

Zum Beispiel "Streptopen" des Wahl-Berliners John Bock: Man kaufe zwei Hemden, schneide die Ärmel des ersten Hemdes ab und nähe sie an das zweite Hemd. Dann ziehe man das Hemd mit den überlangen Ärmeln an, tunke diese in einen Suppenteller mit Rotwein, nehme sie wieder heraus und lassen das Ganze trocknen.

Oder "Rotes Licht" von Heimo Zobernig: In einem Zimmer, in dem sich ein mehrfarbiges Kunstwerk befindet, wird die Glühbirne gegen eine rote Birne ausgetauscht und der Raum verdunkelt. Das rote Licht lässt nur noch die Wahrnehmung von Hell-Dunkel-Kontrasten zu, die Farben verschwinden. Zobernig bezieht sich in seiner Arbeit auf Picassos Gemälde "Guernica", das angesichts der Gräuel des Spanischen Bürgerkriegs ohne jede Farbe erstellt wurde, und fragt "Wie kann man in grausamen Zeiten Malerei betreiben?"

Pernice in Action: Nachmachen erwünscht
H.-J. Buchholz

Pernice in Action: Nachmachen erwünscht

Dominique Gonzalez-Foerster, Französin mit spanischem Vater und deutscher Mutter, regt in "Ohne Titel" an, für einige Tage etwas anders zu machen: ">Probieren Sie Blumen zu essen/>Oder räumen Sie ein Zimmer komplett leer/>und tragen Sie an jedem Tag der Woche eine andere Farbe!"

Der Installations-Künstler, Skulpteur und Modellkünstler Manfred Pernice schließlich liefert mit "E 1003" ein detailliertes Modell zum Bau eines Kartoncontainers.

Die Entwürfe der Documenta-Künstler werden vom 27. Mai, 18 Uhr, bis zum 24. Juni im Erdgeschoss des SPIEGEL-ONLINE-Gebäudes an der Ost-West-Straße 57 ausgestellt. Aus Fenstern werden Schaufenster der Kunst, offen für jeden Interessierten. In derselben Zeit läuft die Aktion "Kunst für alle". Die Fotos der selbstgemachten Kunstwerke können an den KulturSPIEGEL, Brandstwiete 19, 20457 Hamburg, geschickt werden. Eine Auswahl der Kunstwerke wird bei SPIEGEL ONLINE veröffentlicht.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.