Schadensersatz Kunstfälscher Beltracchi muss selbst zahlen

Zwei Millionen Entschädigung im Skandal um Wolfgang Beltracchi: Nicht das vermittelnde Auktionshaus muss Schadensersatz an den getäuschten Käufer zahlen, sondern der Fälscher selbst. Ein maltesisches Unternehmen erhält den Kaufpreis für das Werk zurück, das den Skandal auslöste.
Wolfgang Beltracchi im Gerichtssaal des Landgerichts Köln: Grundstückshypothek verkauft

Wolfgang Beltracchi im Gerichtssaal des Landgerichts Köln: Grundstückshypothek verkauft

Foto: Henning Kaiser/ picture alliance / dpa
feb/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel