Krank in der Leistungsgesellschaft Wie der Kapitalismus den Stress privatisiert

Wer trägt die Kosten, wenn das Wirtschaftssystem krank macht? In seinem Essay "Kapitalistischer Realismus" fordert der britische Wissenschaftler Mark Fisher: Die Gewerkschaften müssen die politische Dimension von Burnout und Depression erkennen.
Von Philipp Rhensius
Entpolitisierung von Gesundheit: Sklaven des eigenen Anspruchs

Entpolitisierung von Gesundheit: Sklaven des eigenen Anspruchs

Foto: Corbis