Meistzitierte Medien SPIEGEL bleibt Spitze

DER SPIEGEL bleibt auch im Jahre 2003 das meistzitierte deutsche Medium. Laut Halbjahresbilanz des Instituts Medien Tenor schlägt das Hamburger Wochenmagazin erneut "Bild"-Zeitung und ARD.


Bonn - Mit 624 Zitaten im ersten Halbjahr 2003 konnte der SPIEGEL seinen Vorsprung aus dem letzten Jahr halten. Platz zwei in der Gesamtauswertung deutscher Medien nimmt die "Bild"-Zeitung ein (300 Zitate), auf Platz drei in der Rangliste der meistzitierten Medien folgt das Nachrichtenmagazin "Focus" vor dem ARD-Fernsehen, der "Bild am Sonntag" und dem ZDF. Das Bonner Institut Medien Tenor hatte die Zahlen für das erste Halbjahr 2003 am Freitag veröffentlicht.

Bei den meistzitierten Tageszeitungen liegt die "Bild"-Zeitung an erster Stelle, gefolgt von der "Berliner Zeitung", die im 1. Halbjahr 2002 noch an 5. Stelle des Zeitungs-Rankings lag. Auf den weiteren Plätzen folgen die "Süddeutsche Zeitung", der Berliner "Tagesspiegel", die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und die "Welt" vor der "Frankfurter Rundschau" und der "Leipziger Volkszeitung".

Im Segment der aktuellen Wochentitel liegt der SPIEGEL vor "Focus" und der "Bild am Sonntag", auf Platz vier und fünf folgen "Welt am Sonntag" und das Magazin "Stern", das im Vorjahreszeitraum den 3. Platz einnahm.

Medien Tenor untersucht seit 1994 täglich die publizistische Bedeutung der Printmedien und führenden Fernsehsender in Deutschland. Einmal pro Halbjahr veröffentlicht das Institut das Ranking der meistzitierten Medien in Deutschland. Ausgewertet werden der Politik- und Wirtschaftsteil von 17 deutschen Medien.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.