Zeitungskrise Münchner "Abendzeitung" stellt Insolvenzantrag

Die Krise trifft die traditionsreiche Münchner "Abendzeitung". Das Blatt ist zahlungsunfähig, die Geschäftsführung stellte einen Insolvenzantrag. Seit 2001 sind die Verluste der Zeitung demnach auf 70 Millionen Euro gestiegen.
Titelseite der "AZ" vom Mittwoch: Weiteres Erscheinen zunächst gesichert

Titelseite der "AZ" vom Mittwoch: Weiteres Erscheinen zunächst gesichert

seh/dpa/Reuters
Mehr lesen über