Münchner Kunstschatz Behörden veröffentlichen verdächtige Werke aus Gurlitt-Fundus

Deutschland reagiert auf die massive internationale Kritik: Um die Herkunft der Münchner Kunstschätze schneller aufzuklären, richten der Bund und das Land Bayern eine Expertengruppe ein. Zudem werden die Werke jetzt im Internet gezeigt. Den Anfang macht eine Auswahl von 25 Bildern.
seh/dpa