Münster "MZ" wird zum "Zeitungszombie"

Die "Münstersche Zeitung" erscheint zukünftig ohne eigene Redaktion. So will es der neue Eigner des defizitären Blatts, die Aschendorff-Gruppe. Die Entscheidung folgt auf das Okay des Kartellamts zur "Sanierungsfusion" mit der lokalen Konkurrenz.
Bisheriger Redaktionssitz der "MZ": Zukünftig gemeinsamer Newsroom mit den "WN"

Bisheriger Redaktionssitz der "MZ": Zukünftig gemeinsamer Newsroom mit den "WN"

Foto: imago
feb/dpa