Pfeil nach rechts

Nach umstrittener Auktion Hitlers Zylinder soll an israelische Stiftung gehen

Eine Auktion von mehr als 800 Nazidevotionalien hatte für reichlich Kritik gesorgt. Nun wird bekannt, dass ein libanesischer Geschäftsmann zehn Gegenstände ersteigerte, damit sie nicht in falsche Hände fallen.
Der Faltzylinder von Adolf Hitler ging für 50.000 Euro an einen libanesischen Geschäftsmann

Der Faltzylinder von Adolf Hitler ging für 50.000 Euro an einen libanesischen Geschäftsmann

Matthias Balk/DPA
brs/AFP