Neues Duden-Deutsch Zugemüllt mit aufgebrezelten Warmduschern im Bezahlfernsehen

"Downloaden" und "poppen" sind ab sofort offizielles Deutsch: Die Dudenredaktion hat die Modewörter, die in den neuen Duden aufgenommen werden, vorgestellt.


Duden: Update für die deutsche Sprache
Dudenverlag

Duden: Update für die deutsche Sprache

Mannheim - Der Siegeszug der "Warmduscher" hat vor dem neuen Duden nicht Halt gemacht. Das Synonym für "Weicheier" und andere empfindliche Naturen wird in der am 25. August erscheinenden Neuauflage des Wörterbuchs aufgenommen.

Das Spektrum neuer Begriffe reicht nach Angaben der Mannheimer Duden-Redaktion vom E-Mail-Zeichen "@" über den berüchtigten "Maschendrahtzaun" bis "zumüllen". Um insgesamt 5000 Wörter wird der Duden ergänzt.

Neben "Bimbes", der Bezeichnung von Altkanzler Helmut Kohl für Geld, finden sich im neuen Duden unter B auch "Boygroup", "Bildschirmschoner" und "Bezahlfernsehen".

Aus der Computerwelt kommen "downloaden", "Website" und die "Moorhuhnjagd". Aus dem Schönheitssektor wurden "Waschbrettbauch" und "aufbrezeln", aus der Kinderwelt die "Teletubbies" übernommen. Aktivitäten rund um den Geschlechtsverkehr sind nun auch als "poppen" notiert.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.