"Öl" im Deutschen Theater Ehekrieg im Krisengebiet

Europäische Profitgier, Wirtschaftsimperialismus - und dazu die Rückwirkungen auf das westliche Durchschnittsego: Das Deutsche Theater Berlin spielte "Öl", das neue Stück des Schweizers Lukas Bärfuss. Ein politisches Statement? Nein, eine ganz normale Ehetragödie.
Von Christine Wahl
"Öl"-Darsteller Susanne Wolff, Nina Hoss: Innerlichkeitskitschgefahr durch Sachlichkeit gebannt

"Öl"-Darsteller Susanne Wolff, Nina Hoss: Innerlichkeitskitschgefahr durch Sachlichkeit gebannt

Foto: Arno Declair