Paul Newman Besser als Brando, Cooper und Konsorten

Späte Ehre: Der 75-jährige US-Schauspieler Paul Newman wurde jetzt zum Mister Universum der Schauspieler gekürt. Publikumsliebling Sean Connery musste dagegen in die Röhre gucken.


Ausgezeichneter Mime: Newman
AP

Ausgezeichneter Mime: Newman

London - Hollywoods Mann mit den stahlblauen Augen, Paul Newman, ist von einer britischen Expertenjury zum "größten Filmschauspieler der Welt" gewählt worden. Auf den nächsten Plätzen folgten Tom Hanks, James Stewart, Harrison Ford, Marlon Brando, Cary Grant, Robert Redford, Sean Connery, Tom Cruise und Gary Cooper. Die Liste wurde am Dienstag in dem britischen Magazin "Radio Times" veröffentlicht.

Die Filmkenner berücksichtigten bei ihrer Wahl Kriterien wie Oscar-Nominierungen, Kassenerfolge, schauspielerische Bandbreite und Attraktivität. Unterm Strich schnitt Newman, der Star aus "Die Katze auf dem heißen Blechdach" (1958), in ihren Augen am besten ab. Die Leser von "Radio Times" waren da allerdings ganz anderer Meinung: Sie setzten in einer Umfrage den 70-jährigen Ex-James-Bond Sean Connery an die erste Stelle.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.