S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle Dem Mist eine Chance geben

Warum werde ich jedes Jahr trauriger, wenn mein Geburtstag doch eigentlich ein Fest der Freude sein müsste? Das einzige, was einem da übrigbleibt, ist die Verdrängung der Nichtigkeiten, die uns doch bis zum Schluss begleiten werden.


Wieder ein Geburtstag, ein Jahr weg, und irgendwann, weiß man, ist einfach Schluss. Und es wird zu nichts gelangt haben, am Ende, nichts von Bedeutung. Wie halten das manche nur aus? Zu wissen, dass fast alles, was uns so wichtig erscheint, nichts ist? Wie gelingt es nur, sich unreflektiert in Details zu verlieren, in Momenten, die ein Leben zusammensetzen? Die Rechnungen, die Steuer, der Arzt, die Gallenblase, die Momente, die das Leben sind, Sie wissen schon.

Nein, es gibt so viel Schönes, man muss doch dankbar sein - ein Sonnenaufgang oder -untergang, eine neue Hoffnung, eine neue Liebe, ein neuer Urlaubsort, Momente bilden 14 Tage und dann muss man wieder heim. Ins Büro. Himmel, wie man das Büro hasst. WAS TUN WIR DA NUR ALLE?

Alter meint zu wissen, dass man nichts verändern kann, dass die Welt ein Ort der Verblödung ist. Wie kann man leben und sich der Vergänglichkeit wirklich bewusst sein? Das geht doch nur mit Verdrängung, sonst würde man das Bett doch nicht mehr verlassen. Wir müssen dem Mist eine Chance geben, den Nichtigkeiten eine Bedeutung, weil wir sonst vor Angst erstarren würden. Nie, nie kann man sich sicher sein, dass der Lebensentwurf, für den man sich mitunter nicht einmal entschieden hat - bin da so reingerutscht - der richtige ist. Jeder lebt in seiner kleinen Welt. In der Schreiberwelt, in der Vertreterwelt, in der Welt der Prostituierten, der Großunternehmer, der Manager, der Zeitungshersteller, und keine berührt sich mit einer anderen. Jede scheint uns die einzig wahre. Was aber, wenn wir in einer anderen Welt viel glücklicher gewesen wären? Das lässt einen doch ganz starr werden von Zeit zu Zeit. Sitzen, in den Himmel stieren und auf Humor hoffen, der über einen kommt und einen lachen lässt über Unbill.

Alter heißt, sich einrichten und seine Möglichkeiten akzeptieren. Wie ohne Illusion das klingt. Wir werden nicht weiser, sondern einfach müde. Was kann man tun, mit dieser Traurigkeit im Bauch, die jeden Tag mit einem spazieren geht? Lächeln und alles so gut machen, wie es eben geht. Das Leben besteht nicht aus kleinen Momenten, es ist ein großer Quatsch. Doch zum Glück vergessen wir wieder, verlieren uns in einem warmen Abend, ein kleiner Hund tanzt, wir sehen eine Oma, vielleicht ist es unsere, wir waren nett zu ihr, sie lächelt, wir legen den Kopf auf den Bauch unseres Mannes, das Kind macht nette Geräusche, die Suppe ist gut, der Fernseher aus und für einige Sekunden stimmt alles wieder überein, es gibt uns nicht, den nahen Tod, den Ärger und wir wissen immer noch nicht, was alles soll, aber es ist uns für ein paar Minuten völlig egal.

Und nun ist der Geburtstag vorbei, die Kerzen aus, ins Bett, das frischbezogene, und vermutlich war ich nur melancholisch, vermutlich nur, weil schon wieder ein Jahr vorbei ist, wohin? Morgen wenn Sie erwachen, zur gleichen Zeit wie jeden Tag, wird es sicher alles wieder besser sein. So angenehm ruhig!

Mehr zum Thema
Newsletter
Kolumne - Fragen Sie Frau Sibylle


insgesamt 59 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
TotalRecall 26.07.2011
1. Sie haben Recht
Life is a b...each
oldie_ii 26.07.2011
2. Na endlich...
Prima Billy, endlich die eigene Überflüssigkeit voll erkannt - und selbst diese noch in honorarträchtige SPON-Zeilen gepresst! Besser gehts nicht. mfg
dango1 26.07.2011
3. Da bleibt einem nur noch zu sagen...
Happy Birthday!
tinosaurus 26.07.2011
4. Mist
"Dem Mist eine Chance geben", das haben Sie aber schön geschrieben. Zumindest konnte ich wieder mal auch lächeln.
thrifter 26.07.2011
5. Als kleinen Trost...
...kann ich nur zitieren, was ich vor 20 Jahren mal in einer indischen(!) Zeitung gelesen habe: LIFE ISN'T ABOUT BEING UNIQUE; IT'S ABOUT BEING REDUNDANT; WITH STYLE... mfg
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.