Pfeil nach rechts
Sarah-Kane-Trilogie in München: Poetisches Blutvergießen
Münchner Kammerspiele/ Julian Röder

Fotostrecke

Sarah-Kane-Trilogie in München: Poetisches Blutvergießen

Sarah-Kane-Trilogie in München Poetisches Blutvergießen

Wahnwitzig brutal und wunderschön: Johan Simons inszeniert an den Münchner Kammerspielen die Stücke "Gesäubert", "Gier" und "4.48 Psychose" und versucht, sie von dem Schicksal ihrer jung verstorbenen Autorin Sarah Kane zu lösen. Kein leichtes Unterfangen.
Von Johan Dehoust
Mehr lesen über