Sarrazin-Debatte Ein Freak, ein Störenfried, ein Jahrmarktsereignis

Kaum ist Thilo Sarrazin "erfolgreich geächtet", nehmen Kommentatoren in einer großangelegten Publikumsbeschimpfung seine Leser aufs Korn. Spekulationen über eine rechte Sammlungsbewegung schießen ins Kraut. Das Profil der potentiellen Mitglieder: männlich, allein, frauenhassend.
Von Matthias Matussek
Thilo Sarrazin: Bei einer Diskussionsrunde in der Berliner Urania

Thilo Sarrazin: Bei einer Diskussionsrunde in der Berliner Urania

Foto: dapd