"Scheibenwischer"-Kabarettist Dieter Hildebrandt ist an Krebs erkrankt

Der Kabarettist Dieter Hildebrandt hat Prostatakrebs. Die Diagnose hat der Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft bereits im Sommer erhalten. Der 86-Jährige gibt sich kämpferisch: "Noch bin ich nicht tot."

Kabarettist Dieter Hildebrandt (2012): "Ich werde kämpfen bis zum Schluss"
DPA

Kabarettist Dieter Hildebrandt (2012): "Ich werde kämpfen bis zum Schluss"


München - Dieter Hildebrandt, Kabarettist im Ruhestand, ist an Krebs erkrankt. Die Diagnose Prostatakrebs habe er im Sommer bekommen. "Mir zog es erst mal den Boden weg", sagte der 86-Jährige der Münchner Zeitung "tz".

Hildebrandt war in den fünfziger Jahren Mitbegründer des politischen Kabaretts der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und hat 1980 die Sendung "Scheibenwischer" ins Leben gerufen, aus der er sich erst 2003 aus Altersgründen zurückzog. Seine Frau Renate geht heute davon aus, dass ihr Mann nie wieder auf einer Bühne stehen wird: "Ihm geht es einfach zu schlecht", sagte sie der "tz".

Nach der Diagnose im Sommer sei Hildebrandt mehrfach operiert worden und lange im Krankenhaus gewesen. Nachdem sich sein Zustand vor wenigen Wochen gebessert habe, durfte er zunächst nach Hause. Dann habe es aber einen schweren Rückschlag gegeben und er sei erneut in die Klinik gekommen.

Doch seinen Mut hat er offenbar nicht verloren: "Ich werde kämpfen bis zum Schluss. Noch bin ich nicht tot", sagte Hildebrandt.

sun/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.