Skandal-Biografie über Heinz Berggruen Perfides Spiel mit der "Judenkarte"

Mit einem wirren Buch über den Kunstsammler Heinz Berggruen hat die Autorin Vivien Stein eine erhitzte Debatte ausgelöst. Beim Versuch, den jüdischstämmigen Mäzen zu demontieren, schreckt sie nicht vor antisemitischen Klischees zurück: Er habe Deutschland moralisch erpresst - und so Millionen verdient.
Heinz Berggruen, hier 2006 in Berlin: Denkmal, das er gar nicht sein wollte

Heinz Berggruen, hier 2006 in Berlin: Denkmal, das er gar nicht sein wollte

Foto: JACQUES DEMARTHON/ AFP
Mehr lesen über