SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. April 2010, 20:37 Uhr

Sony World Photography Award

Schau mal, wer da hängt

Ein Schlachthof, ein Stasigefängnis - und ein paar Schönheiten: Beim Sony World Photography Award wurden in Cannes so drastische wie künstlerische Arbeiten ausgezeichnet. SPIEGEL ONLINE zeigt die Gewinnerbilder.

Hamburg/Cannes - In der "Sendung mit der Maus" würde das Prinzip Schlachthof wohl weniger drastisch illustriert: Beim Sony World Photography Award wurde der italienische Fotograf Tommaso Ausili für seine Fotoserie "The Hidden Death" (Der verborgene Tod) mit dem Iris d'Or und dem Titel Photographer of the Year ausgezeichnet.

Der Titel der Serie deutet an, was Ausilis Bilder in aller Deutlichkeit zeigen: Es sind Szenen aus einem Schlachthof in Umbrien - hier wird die Arbeit gemacht, die dem Konsumenten an der Fleischtheke verborgen bleibt. Ausili hat Schweine beim Ausbluten fotografiert, eine junge Kuh in dem Augenblick, in dem der Schlachter das Bolzenschussgerät auslöst, und Schafe, die ihre bereits getöteten Artgenossen betrachten. Menschen sind kaum zu sehen. Ausili konnte ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Dollar und eine Kameraausrüstung in Empfang nehmen.

Neben Ausili wurden im Rahmen der Preisverleihung im französischen Cannes der Gewinner des Amateurwettbewerbs sowie die zwölf Sieger der Profi-Kategorien bekanntgegeben. Die Preisübergabe fand im Palais des Festivals statt. Die Jury 2010 bestand aus zwölf Mitgliedern der World Photographic Academy. Zu den Gewinnern gehören auch zwei deutsche Profifotografen: Philipp Lohöfener erhielt für die Serie "Stasi-Gefängnis", aufgenommen in Berlin-Hohenschönhausen, einen Preis in der Kategorie Architektur. Peter Franck wurde für seine Arbeit "Bilderjäger" in der Kategorie Landschaft ausgezeichnet.

Sieger im Amateurwettbewerb wurde der aus Sibirien stammende und heute in München lebende Fotograf Vitali Seitz. Sein Foto "Hauskonzert", entstanden bei einer privaten Darbietung während eines Familiengeburtstags, ist zugleich Sieger in der Amateurkategorie Musik. Seitz erhielt ein Preisgeld in Höhe von 5000 Dollar sowie eine Kameraausrüstung.

Mit dem Lifetime Achievement Award wurde am Tag nach ihrem 98. Geburtstag die berühmte amerikanische Fotojournalistin Eve Arnold geehrt. Ihr Enkel Michael Arnold nahm die Auszeichnung stellvertretend für sie in Empfang. Im Lauf ihrer 50-jährigen Karriere fotografierte Eve Arnold von Malcolm X bis Marilyn Monroe eine Reihe der wichtigsten Persönlichkeiten der Geschichte und wurde als erste Frau in die Fotografenriege der Agentur Magnum aufgenommen.

Eine Retrospektive von Eve Arnolds Arbeiten wird derzeit beim World Photography Festival in Cannes ausgestellt; ebenso die Fotos aller Gewinner sowie sämtliche Bilder, die es in die diesjährige Vorauswahl geschafft haben. Anschließend werden sie im Rahmen der Sony World Photography Awards Global Tour gezeigt - einer Wanderausstellung, die 2010 und 2011 rund um die Welt geht.

sha

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung