SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

26. Oktober 2006, 11:56 Uhr

Sotheby's Auktion

Alles Liebe, Deine Marilyn

Post von Hollywoodstar Marilyn Monroe oder Renaissance-Maler Michelangelo Buonarroti: Das Auktionshaus Sotheby’s versteigert Briefe von berühmten Personen. Darunter sind zeitgeschichtliche Dokumente von unschätzbarem Wert.

New York - Der 16-jährige Napoleon beruhigt seine Familie, die sich um seine Sicherheit sorgte. Beethoven wirbt bei einem Richter um Verständnis für seinen Selbstmord-gefährdeten Neffen. Diese Zeugnisse familiärer Verwicklungen zählen zu den insgesamt 31 Schriftstücken, die ein anonymer Sammler über Jahrzehnte zusammengetragen hatte und jetzt von dem New Yorker Auktionshaus Sotheby's versteigern lässt.

US-Schauspielerin Monroe: Private Briefe unter dem Hammer
DPA

US-Schauspielerin Monroe: Private Briefe unter dem Hammer

Die Schriftstücke sind teilweise von historisch unschätzbarem Wert: Darunter ein Brief aus dem Jahr 1534 von Katharina von Aragon an ihren Neffen, den Römischen Kaiser Karl V. Die erste Frau des englischen Königs Heinrich VIII. bittet ihn darin, Papst Clemens VII. davon abzuhalten, in ihre Scheidung einzuwilligen. Als der Pontifex tatsächlich die Annullierung der Ehe verweigert, hat das schwerwiegende Folgen: Heinrich VIII. trennte die englische Kirche von Rom, erklärte sich selbst zum Oberhaupt und heiratete noch fünf Mal. Sotheby’s schätzt den Erlös dieses Briefes auf 100.000 bis 150.000 Dollar.

Für Kunsthistoriker dürfte der Brief von Michelangelo Buonarroti besonders interessant sein: In dem Dokument aus dem Jahr 1534 schreibt er über zwei Bildhauer-Gehilfen, die an seiner Statue des auferstandenen Christus in der römischen Kirche Santa Maria sopra Minerva gearbeitet hatten. Auch ein Brief des Romantik-Malers Caspar David Friedrich kommt unter den Hammer: Der Künstler berichtet dem Apotheker Röder von seinem Schlaganfall, den er kurz zuvor erlitten hatte und der ihn fortan daran hinderte, zu malen.

Für Fans besonders wertvoll dürfte die private Korrespondenz von US-Superstar Marilyn Monroe sein. Ein Schriftstück von Leo Tolstoi, in dem er sich über die Liebe als fatales Gefühl auslässt, schätzt das Auktionshaus auf 8.000 bis 12.000 Dollar. Die Auktion findet am 11. Dezember statt.

amg/AFP

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung