Streit der Nachrichtenagenturen Springer kündigt ddp

Ein Brandbrief und seine Folgen: Der Axel Springer Verlag verlängert offenbar seinen Vertrag mit der Nachrichtenagentur ddp nicht. Auslöser soll ein Schreiben sein, mit dem die ddp-Gesellschafter den Verlag unter Druck setzen wollten.
Springer-Chef Mathias Döpfner: Ärger mit Agenturchefs

Springer-Chef Mathias Döpfner: Ärger mit Agenturchefs

Foto: Z1015 Bernd Settnik/ dpa
hpi