"Die Rasenden"-Premiere: Was die Gattenmörderin sah
Foto: Markus Scholz/ dpa
Fotostrecke

"Die Rasenden"-Premiere: Was die Gattenmörderin sah

Schauspielhaus-Eröffnung in Hamburg Lieb Mutterland, magst blutig sein

Kein triumphaler Einzug, aber ein vergnüglicher, oft ergreifender, manchmal rumpeliger Arbeitssieg: Karin Beier startet ihre Intendanz im Hamburger Schauspielhaus mit dem Sechseinhalb-Stunden-Spektakel "Die Rasenden" - und schildert den Kampf um Troja sehr entschlossen aus Frauenperspektive.