"Tagesschau"-Eklat Wenn Terroristen zu Regimegegnern werden

120 Tote, unzählige Verletzte - der Irak wurde am Donnerstag von einer Terrorwelle erfasst. In der "Tagesschau" wurden für die Gewaltakte gegen Pilger und Polizeirekruten nicht etwa Terroristen, sondern "Regimegegner" verantwortlich gemacht. "Unglücklich" findet das die ARD inzwischen selbst.