Theater Neue Runde, neues Glück

Von und

5. Teil: Deutsches Theater Berlin - Die Kernschmelze


1. DER NEUE INTENDANT: Ulrich Khuon, 58, bisher Chef des Thalia Theaters Hamburg. Unter ihm wurde das Haus zweimal zum Theater des Jahres gewählt. Vorgänger: Oliver Reese, übernimmt jetzt in Frankfurt.

Ulrich Khuon
DPA

Ulrich Khuon

2. DIE ERÖFFNUNG: Mutig. Zwei Uraufführungen, inszeniert von Khuons beiden Lieblingsregisseuren: Andreas Kriegenburg bringt in den Kammerspielen "Herz der Finsternis" nach Joseph Conrad auf die Bühne, Stephan Kimmig inszeniert im Großen Haus das neue Stück von Lukas Bärfuss: "Öl".

3. DIE STARS: Berliner Matadoren wie Samuel Finzi, Nina Hoss und Ulrich Matthes, dazu der Kern des Hamburger Ensembles: unter anderen Maren Eggert, Susanne Wolff, Peter Moltzen. Die heimlichen Stars: Am Deutschen Theater sind alle unheimlich gut.

4. WAS ES NUR HIER GIBT: die Autorentheatertage im April 2010 - von Khuon Mitte der Neunziger in Hannover erfunden, dann nach Hamburg mitgenommen, jetzt mit ihm nach Berlin umgezogen.

5. DARAUF KÖNNEN SIE SICH FREUEN: Die kürzesten "Nibelungen", die es je gab - Michael Thalheimer inszeniert sie im März 2010.

6. DARAUF WETTEN WIR: Wenn es einer schafft, zwei halbe Starensembles zu fusionieren, ohne dass es zum GAU kommt, dann Khuon. Erste Probe aufs Exempel: Susanne Wolff und Nina Hoss sind die Protagonistinnen in "Öl".

7. DIE GROSSE FRAGE: Werden Khuons Mitarbeiter je Berlin außerhalb des Theaters kennenlernen?

8. DER BESCHEIDWISSERSATZ: Klar ist der Schauspieler Alexander Khuon der Sohn des Intendanten, aber er war schon vor seinem Vater am Deutschen Theater!

9. EIN TIPP DES VORGÄNGERS: "Wie gut, dass ich Ihnen keine Ratschläge geben muss. Von Herzen toi toi toi. Hier kann es sehr viel Spaß machen." (Oliver Reese)


www.deutschestheater.de



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
08154711, 17.07.2009
1. Sommerloch bei SPON
Die Diskussion über diese Personalien ist so überflüssig wie ein drittes Bein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© KulturSPIEGEL 7/2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.