Fotostrecke

Wolfgang Joop: Glamour statt Grammatik

Foto: Henning Kaiser/ dpa

Wolfgang Joop und von der Leyen Germany's next Sprachpanscher

Pansch my Deutsch! Bei "Germany's Next Topmodel" ist Wolfgang Joop der Fachmann fürs denglische Grammatik-Soufflé. Jetzt ist er nominiert als Sprachpanscher des Jahres - zusammen mit Ursula von der Leyen.

Dortmund - Ob "Too much fairytale", schlicht "Great face" oder der vielzitierte Instant-Klassiker "Die Boobs stehen in Konkurrenz zum Kopf": Als Juror von "Germany's Next Topmodel" wechselte Wolfgang Joop nicht nur rasant zwischen Deutsch und Englisch, sondern auch zwischen Englisch und Denglisch. Jetzt winkt dem Modepromi die verdiente Anerkennung: Er ist Kandidat für die Auszeichnung "Sprachpanscher 2014".

Joop sei vor allem wegen seiner Jurorentätigkeit bei der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" nominiert, wo er als "penetranter Englisch-Schwätzer" aufgefallen sei, teilte der Verein Deutsche Sprache am Freitag in Dortmund mit.

Auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sei Kandidatin. Sie habe auf der Münchener Sicherheitskonferenz trotz der Präsenz von Simultandolmetschern auf Englisch referiert.

Der Verein Deutsche Sprache will mit dem Preis mehr Respekt im Umgang mit der deutschen Sprache und den Verzicht auf "überflüssiges Denglisch" bewirken. Über die insgesamt fünf Kandidaten stimmen die 36.000 Vereinsmitglieder ab.

2013 war der Duden zum "Sprachpanscher 2013" gewählt worden.

sha/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren