Trauer Johannes Gross gestorben

Der Wirtschaftspublizist starb am Mittwoch im Alter von 67 Jahren.

Wie Susanne Köhler von der Geschäftsleitung des Magazins "Impulse" in Köln mitteilte, war Gross gerade erst von einer Nierentransplantation genesen. "Er war wegen dieser Krankheit etwa ein Jahr lang nicht mehr richtig aktiv, aber jetzt ging es ihm eigentlich wieder sehr gut", sagte die Journalistin.

Nach ihren Angaben ist Gross in einem Krankenhaus der Domstadt gestorben. Der am 6. Mai 1932 in Neunkhausen in Rheinland-Pfalz geborene Publizist hatte bis zum Juni regelmäßig eine Kolummne im Wirtschaftsmagazin "Kapital" geschrieben. Gross war außerdem für das Magazin "Impulse" als Berater der Geschäftsleitung tätig und schrieb bis vor wenigen Monaten regelmäßig in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.