Türkei Haftbefehle gegen 47 "Zaman"-Mitarbeiter

Gegen 47 ehemalige Mitarbeiter der türkischen Zeitung "Zaman" sind Haftbefehle erlassen worden. Das ehemals regierungskritische Blatt war erst im März unter Zwangsverwaltung gestellt worden.
Tageszeitung "Zaman"

Tageszeitung "Zaman"

Foto: Wolfgang Kumm/ dpa

Gegen 47 ehemalige leitende Angestellte, Journalisten und Kolumnisten der türkischen Tageszeitung "Zaman" wurde ein Haftbefehl erlassen. Das teilte ein Behördenvertreter der Nachrichtenagentur AFP am Mittwoch mit.

"Zaman" zählt zu den größten Publikationen der Türkei. Die ehemals regierungskritische Zeitung gehörte zur Hismet-Bewegung des islamischen Predigers Fethullah Gülen, den die türkische Regierung für den Putschversuch verantwortlich macht.

Die Redaktionsräume waren schon im März von der Polizei unter Einsatz von Tränengas und Wasserwerfern gestürmt worden. Kurz darauf wurde das Blatt unter Zwangsverwaltung gestellt und auf Regierungslinie gebracht.

Erst am Montag war bekannt geworden, dass auch 42 weitere Journalisten inhaftiert werden sollen. Einer der 42 Haftbefehle soll sich laut dem privaten Nachrichtensender NTV gegen die bekannte Kommentatorin und Ex-Parlamentarierin Nazli Ilicak richten. Sie war 2013 wegen kritischer Berichterstattung über einen Korruptionsskandal von der regierungsnahen Zeitung "Sabah" entlassen worden.

kae/afp