TV-Legende Peter Jennings ist tot

40 Jahre lang gab er den Nachrichten des US-Senders ABC ein Gesicht. Nun ist Peter Jennings nach langer Krankheit im Alter von 67 Jahren gestorben.


Journalist Jennings (2004): 40 Jahre News
AP

Journalist Jennings (2004): 40 Jahre News

New York - Erst vor rund vier Monaten hatte Peter Jennings mit heiserer Stimme sein Publikum über seine Erkrankung an Lungenkrebs informiert. Die Ankündigung des Fernsehlieblings, der vor etwa 20 Jahren das Rauchen aufgegeben hatte, wirkte für viele wie ein Schock. Jennings moderierte während der Chemotherapie nicht mehr. Gestern erlag der 67-Jährige seiner Krankheit, wie der Sender ABC mitteilte.

In seiner langen Karriere bei ABC gewann Jennings ein Vielzahl von Preisen, darunter 14 Mal den Fernsehpreis Emmy. Etwa 40 Jahre lang versorgte er Millionen von Amerikanern mit Fernsehnachrichten aus aller Welt. Der am 29. Juli 1938 in Toronto geborene Journalist nahm im Jahr 2003 die US-Staatsbürgerschaft an, behielt zugleich seinen kanadischen Pass.

Jennings gehörte zu den weltweit prominentesten Nachrichtenjournalisten. Als 1989 die Mauer fiel, berichtete er tagelang live aus Berlin - fast 30 Jahre nachdem er am selben Schauplatz über den Bau der Mauer berichtet hatte. Im Laufe seiner Karriere war er für ABC in allen Ostblockstaaten, in Südafrika, Vietnam, Kambodscha und vielen anderen Ländern im Einsatz. 1983 wurde er Chefredakteur und Anchorman der ABC-Sendung "World News Tonight".



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.