TV-Qualitätsdebatte Gottschalk kritisiert Reich-Ranickis Verhalten

Kann Shakespeare das TV retten? Oder gar Marcel Reich-Ranicki selbst? Im SPIEGEL-Gespräch übt Moderator Thomas Gottschalk Kritik am Verhalten des Literaturpapstes: Dieser "tauge nicht zur Galionsfigur im Kampf um mehr Niveau im Fernsehen". RTL-Chef Zeiler hält Reich-Ranicki gar für "irrelevant".
Moderator Gottschalk: "Die Totalabrechnung war überzogen"

Moderator Gottschalk: "Die Totalabrechnung war überzogen"

Foto: AP