Streit um Twitter-Video Rowling entschuldigt sich für Trump-Tweets

Joanne K. Rowling musste vor Donald Trump und einem Jungen im Rollstuhl klein beigeben. Sie hatte behauptet, der Präsident habe sich geweigert, dem Kind die Hand zu schütteln.

"Harry Potter"-Autorin Rowling
AP

"Harry Potter"-Autorin Rowling


Star-Autorin Joanne K. Rowling hat sich dafür entschuldigt, auf Twitter gegen Donald Trump gewettert zu haben. Sie hatte behauptet, der US-Präsident habe sich davor gedrückt, einem Jungen im Rollstuhl die Hand zu schütteln.

Die Autorin von "Harry Potter" hatte zuvor ein Video geteilt, in dem Trump scheinbar die ausgestreckte Hand des Kindes auf einer Veranstaltung im Weißen Haus ignoriert. Darüber hatte sich die Britin in acht aufeinanderfolgenden Tweets empört und Trump "abscheulich" genannt. "Wie unglaublich und schrecklich, dass Trump sich nicht dazu durchringen kann, die Hand eines kleinen Jungen zu schütteln", schrieb Rowling in den Tweets, die sie mittlerweile gelöscht hat.

Offenbar hatte sich Rowling aber zu früh ereifert: Kurz darauf tauchte ein weiteres Video auf, das zeigt, wie Trump noch vor Beginn seiner Rede den Jungen mit Handschlag begrüßt. Jetzt wird die Star-Autorin von vielen Seiten kritisiert.

Auch die Mutter des Jungen meldete sich auf Facebook zu Wort: "Trump hat meinen Sohn nicht vor den Kopf gestoßen. Monty ist drei Jahre alt, Händeschütteln ist nicht so sein Ding. Er wollte eigentlich gar nicht die Hand des Präsidenten."

Rowling, die in der Vergangenheit wiederholt Trump kritisiert hat, sagte nun, sie möchte sich "uneingeschränkt entschuldigen". In mehreren Tweets schrieb sie: "Ich wurde durch mehrere Quellen informiert, dass die Interaktion nicht vollständig zu sehen war. Ich habe offenbar meine Gefühle zu dem Thema, dass behinderte Menschen ignoriert oder übersehen werden, auf das Video projiziert, und wenn das dem Jungen oder seiner Familie Sorgen bereitet hat, entschuldige ich mich uneingeschränkt . Diese Tweets werden bleiben, aber ich lösche die vorherigen zu dem Thema."

cpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.