US-Journalismus "New York Times" korrigiert Fehler - nach 48 Jahren

Lieber spät als nie: Die graue Eminenz des US-Journalismus, die "New York Times", hat in ihrer Korrekturspalte zugegeben, bei einer Musicalkritik einen falschen Nachnamen genannt zu haben - der betreffende Artikel stammt aus dem April 1960.