Kunstraub in Wien Unbekannte stehlen Renoir-Gemälde

Der Wert wird bis auf zu 160.000 Euro geschätzt: Aus dem Dorotheum in Wien ist ein Gemälde des Impressionisten Auguste Renoir gestohlen worden. Nun sucht die Polizei nach drei Verdächtigen.

Gestohlenes Renoir-Gemälde "Golfe, mer, falaises vertes"
Dorotheum/ Foto: Roberto Gobbo

Gestohlenes Renoir-Gemälde "Golfe, mer, falaises vertes"


Vor einer Versteigerung im Wiener Dorotheum ist ein Kunstwerk des französischen Impressionisten Auguste Renoir (1841-1919) gestohlen worden. Die Polizei fahndet nach drei Tatverdächtigen. Sie sollen das Gemälde mit dem Titel "Golfe, mer, falaise vertes" am Montagabend aus den Räumen der Vorbesichtigung entwendet haben. Das 27 x 40 Zentimeter große Werk von 1895 zeigt eine Küstenlandschaft. Es wird auf 120.000 bis 160.000 Euro geschätzt.

Die Diebe waren laut Polizei gezielt zu dem Bild im zweiten Stockwerk des Gebäudes gegangen und hatten es aus dem Rahmen genommen oder geschnitten. Die Männer verließen das Dorotheum über drei unterschiedliche Ausgänge. Auf einer Überwachungskamera konnten Lichtbilder der mutmaßlichen Täter sichergestellt werden.

Bei der für Mittwochabend angesetzten Versteigerung von Werken der Klassischen Moderne sollten rund 250 Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen unter den Hammer kommen. Das Dorotheum ist eines der führenden Auktionshäuser in Europa.

hpi/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.