Wulffs Mailbox-Affäre Die Salami-Taktik der "Bild"-Zeitung

Die "Bild"-Zeitung macht den Wulff: Sie beantwortet der "taz" 15 Fragen zu ihrer undurchsichtigen Rolle in der Affäre um den Bundespräsidenten - lässt aber entscheidende Punkte unauffällig weg. Der Eindruck der Transparenz, den das Blatt erwecken will, ist falsch. Wer nachfragt, erntet Schweigen.
Von Stefan Niggemeier
Christian Wulff und Kai Diekmann: Verschwiegene Informationspolitik

Christian Wulff und Kai Diekmann: Verschwiegene Informationspolitik

Foto: Soeren Stache/ dpa